Was ist ein Sparplan?


Mit einem Sparplan investiert man sein Geld regelmäßig (monatlich, quarterlich, jährlich) in eine bestimmte Anlageform.

 

Bei der WERTE-Strategie kann monatlich in eines der Modellportfolios investiert werden, beispielsweise 500 Euro im Monat in das Portfolio mit 50 % Aktien.

 

Vorteil ist zum einen die bessere Planbarkeit und zum anderen der Durschnittskosten-Effekt (Cost-Average Effekt). Das bedeutet, dass nicht das gesamte Vermögen zu einem Zeitpunkt investiert wird. Das folgende Schaubild zeigt, wie sich eine monatliche Einzahlung (5 Monate) von je 100 Euro in einem schwankenden Markt entwickelt hätte. Obwohl der Aktienkurs nach fünf Monaten wieder bei 100 Euro ist, wäre das Investment bei 566 Euro.

 

Andererseits wäre in einem ausschließlich steigenden Markt eine Einmalanlage erfolgreicher.

 

Da wir prognosefrei arbeiten, empfehlen wir eine Mischung aus Einmalanlage und monatlicher Investitionen in Form des Sparplans.

Wie entwickelt sich ein Sparplan?

Information: Die Verzinsung der Alternativanlage entspricht der durchschnittlichen Infaltionsrate von 2 % im Jahr. Inflation bedeutet, dass Waren und Dienstleistungen über die Jahre teurer werden und das Geld somit an Wert verliert. Daher ist es sinnvoll, sein Geld anzulegen. Die angenommenen 7% Rendite im Jahr wurden in der Vergangenheit erreicht, wenn langfristig eine hohe Aktienquote gewählt wurde.

 

Nutzen Sie den Zinseszins-Effekt ganz einfach für sich, Ihre Kinder oder Enkelkinder und sparen Sie monatlich über einen längeren Zeitraum.

Es müssen ja auch nicht immer 70 Jahre sein wie dieses Beispiel zeigt.

 

Wenn Sie diese Tabelle auch haben möchten, um die Entwicklung Ihrer persönlichen Anlage zu berechnen, melden Sie sich ganz einfach bei uns.